Sie haben
ein Projekt?
Angebot anfordern

Studierendenprojekt: Fahrradstationen aus Containern

Raummodule können die sanfte Mobilität voranbringen Catherine Thiebaut | 02.07.2021
Modulares bauenNachhaltig bauenArchitektur

ISCOM-Studentinnen entwickeln Marketing-Konzept rund um Fahrradstationen aus Containern von Algeco

Raummodule sind ideal geeignet, um die sanfte Mobilität in deutschen Städten voranzubringen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Studierendenprojekt der renommierten französischen Hochschule für Kommunikation und Werbung, ISCOM, in Zusammenarbeit mit Algeco. Aufgabe für die vier Studentinnen war, ein Marketing-Konzept mit hohem Praxisbezug für innovative Raumlösungen im Bereich der umweltfreundlichen Mobilität zu erstellen. Das Team hat mit diesem Konzept in einem internen Studierendenwettbewerb an der ISCOM den ersten Platz belegt.

Bundesbürger wollen häufiger das Rad nutzen

Im Mittelpunkt der Überlegungen stand das Fahrrad, dem nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie eine rosige Zukunft vorausgesagt wird. Auf Basis vorhandener Studien und eigener schriftlicher Befragungen haben die Studentinnen die Fahrradnutzung in Deutschland analysiert und wertvolle Einblicke im Hinblick auf die Wünsche und Bedürfnisse der Radfahrer und künftige Trends gewonnen. So gibt es in 76 Prozent der deutschen Haushalte laut einer Studie des Bundesverkehrsministeriums mindestens ein Fahrrad ohne elektrische Unterstützung und in 14 Prozent ein Pedelec. Zudem wollen 41 Prozent der Befragten in Zukunft das Fahrrad häufiger nutzen wollen. Auch würden mehr Deutsche mit dem Rad zur Arbeit fahren, wenn es besser ausgebaute Fahrradwege, mehr Radwege und sichere Fahrradabstellplätze gäbe. Umkleidemöglichkeiten, Duschen und Reparaturmöglichkeiten würden sie ebenfalls zum Umstieg auf das Fahrrad motivieren.

Aus den gewonnenen Erkenntnissen entwickelten die Studentinnen ein ganzheitliches Marketing-Konzept für sichere mobile Fahrradparkplätze – vom einfachen überdachten Abstellplatz über eine Fahrradgarage bis zur professionellen Servicestation mit Duschen, Umkleiden, Haartrocknern, Getränkeautomaten und Abstellmöglichkeiten. Kern des Konzepts sind Raummodule von Algeco: Sie lassen sich flexibel und individuell ausgestalten, immer wieder anpassen und sind schnell einsatzbereit: „Raummodule sind die perfekte Lösung für veränderte Anforderungen an Mobilität. Unsere Einheiten lassen sich in Blitzgeschwindigkeit individuell konfigurieren und sind schnell einsatzbereit.“, sagt Kai Reese, Head of Marketing and Business Development bei Algeco. Auch nach ihrer Fertigstellung lassen sich die mobilen Stationen ohne großen Aufwand umbauen, wenn sich die Bedürfnisse ändern sollten.

Bild: ALGECO Pick & Go Fahrradstation-Prototyp in Frankreich (Architekt: Charles Saade)

Komplettes Konzept mit Markennamen, Logo und App

Das Studentinnen-Team der ISCOM hat unter Anleitung eines Tutors sowohl das strategische Konzept für die Fahrradstationen entwickelt als auch seine kreative Umsetzung: vom Markennamen über die Gestaltung des Logos bis zur gesamten Kommunikation inklusive eines Konzeptes für eine App. Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung war ebenso Teil der Ausarbeitung.

Die ISCOM bildet in Frankreich an acht Standorten rund 3.000 Studentinnen und Studenten aus, die später in verantwortungsvollen Positionen arbeiten sollen. Die Hochschule legt großen Wert darauf, den Studierenden strategische und operative Fähigkeiten zu vermitteln.

Autor

Catherine
Thiebaut

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Sie haben ein Projekt oder möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Unsere Berater stehen Ihnen von Montag bis Freitag, 8:00 – 17:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten nutzen Sie bitte unser Onlineformular.

Wir rufen zurück Onlineformular