Sie haben
ein Projekt?
Angebot anfordern

Systembau mit Raummodulen

Zeitgemäßes Bauen mit vielen Pluspunkten Katharina Burgmaier | 23.10.2019
Modulares bauen

Der konventionelle Gebäudebau hat Konkurrenz bekommen: Der Systembau mit Raummodulen hat sich längst zu einer echten Alternative entwickelt – und die Nachfrage steigt kontinuierlich. Das verwundert nicht, denn das Zusammensetzen von vorgefertigten Raummodulen direkt auf der Baustelle hat viele Vorteile: Am Anfang steht eine variable Planung, der eine schnelle Realisierung folgt. Zugleich bietet Algeco, einer der führenden Anbieter für modulare Raumlösungen, seinen Kunden stets eine hohe Termin- und Kostensicherheit. Und ist ein Modulbau einmal errichtet, lässt er sich praktisch grenzenlos erweitern, neu kombinieren oder auch komplett zurückbauen und an anderer Stelle wieder aufstellen.

Per Systembau errichtete Gebäude bieten im Vergleich zur konventionellen Bauweise einen Zeitgewinn von 60 bis 70 Prozent. Dies liegt am hohen Vorfertigungsgrad von mehr als 90 Prozent. Baustellen beim Systembau mit Raummodulen verursachen daher auch deutlich weniger Lärm und Dreck. Dieser Vorteil macht den Systembau zur idealen Lösung für Nachverdichtungen in den Städten.

Hinzu kommt, dass die heutzutage im Systembau eingesetzten Raummodule baukonstruktiv ausgereift und energetisch optimiert sind und höchste Ansprüche im Hinblick auf Architektur, Design und Qualität erfüllen. Seine hohe Ausführungsqualität sichert der Systembau mit perfekt aufeinander abgestimmten Bauprodukten und Prozessen. Die beim Bau von konventionellen Gebäuden üblichen Maßtoleranzen gibt es hier nicht. Der Systembau mit Raummodulen zeichnet sich zudem durch eine extrem langlebige Stahlprimärkonstruktion sowie qualitativ hochwertige Details und Standards aus. Dank der freitragenden Stahlskelettstruktur und der nicht tragenden Innenwände lassen sich die Raumstrukturen jederzeit ändern und die Modulbauten flexibel an sich wandelnde Anforderungen anpassen. Insbesondere bei Gebäuden mit einer umfangreichen technischen Ausstattung halten Experten den Systembau mit Raummodulen für sehr sinnvoll.

Autor

Katharina
Burgmaier

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

  • Modulares bauenKitas & Schulen bauen

    Catherine Thiebaut | 05.10.2021

    Modulare Schule in Rastede

    Modulare Schulen stehen konventionellen Schulgebäuden in nichts nach.

    Artikel lesen
  • Nachhaltig bauenModulares bauen

    Catherine Thiebaut | 30.08.2021

    Interview mit Dietmar Müller, Geschäftsführer der Algeco GmbH

    Wer als Kind gern mit LEGO gespielt hat, kann sich gut vorstellen, wie Häuser in modularer Bauweise errichtet werden können.

    Artikel lesen
  • Modulares bauen

    Catherine Thiebaut | 16.08.2021

    ALGECO on Tour 2021 | Alle Veranstaltungen im Überblick

    Flexibilität und Innovation sind auch in Krisenzeiten unverzichtbar, um neue Chancen für die Zukunft zu gewinnen.

    Artikel lesen
  • Modulares bauenNachhaltig bauenArchitektur

    Catherine Thiebaut | 29.07.2021

    Architekt Ralf Droste im Interview: Modulares Bauen

    Modulares Bauen erfreut sich seit Jahren einer steigenden Beliebtheit, insbesondere bei Gewerbeimmobilien, Bildungsbauten sowie Mikro- und Studentenwohnungen. Seit Beginn der Corona-Pandemie nimmt dieser Trend weiter Fahrt auf.

    Artikel lesen
  • Modulares bauenNachhaltig bauenArchitektur

    Catherine Thiebaut | 02.07.2021

    Studierendenprojekt: Fahrradstationen aus Containern

    ISCOM-Studentinnen entwickeln Marketing-Konzept rund um Fahrradstationen aus Containern von Algeco. Raummodule sind ideal geeignet, um die sanfte Mobilität in deutschen Städten voranzubringen.

    Artikel lesen
  • Modulares bauenNachhaltig bauen

    Catherine Thiebaut | 08.06.2021

    Knappe Baumaterialien & steigende Preise

    Baumaterialien sind knapp in Deutschland. Das ist längst kein Geheimnis mehr. Betroffen sind Baustahl, Bauholz, Kunststoffe, Pappe und mineralische Materialien.

    Artikel lesen
  • Modulares bauenInnovation

    Catherine Thiebaut | 18.05.2021

    Vom Seecontainer zum Design-Haus

    Von der Frachtbox zum Designhaus. Vor 55 Jahren wurden die ersten Seefrachtcontainer in Deutschland entladen. Die Behälter haben nicht nur den Welthandel verändert, sondern auch der Bauindustrie neue Wege eröffnet.

    Artikel lesen

Sie haben ein Projekt oder möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Unsere Berater stehen Ihnen von Montag bis Freitag, 8:00 – 17:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten nutzen Sie bitte unser Onlineformular.

Wir rufen zurück Onlineformular