Angebot

Unser kreislaufbasiertes Geschäftsmodell: Loops within Loops

Im Mittelpunkt unserer Nachhaltigkeitsstrategie steht unser nachhaltiges kreislaufbasiertes Geschäftsmodell. Es ermöglicht ALGECO, Module mehrfach zu verwenden, Materialien wiederzuverwenden, zu recyceln und so den Ressourcenverbrauch zu reduzieren.

Wir tragen dazu bei, dass unsere Kunden, Lieferanten und weitere Anspruchsgruppen (Stakeholder) die sich ändernden Herausforderungen und Bedürfnisse des Marktes bewältigen und Wachstum durch Kreislaufwirtschaft erzielen. Wir konzentrieren uns darauf, den Rohstoffverbrauch immer weiter zu reduzieren und die eingesetzten Materialien wiederzuverwenden oder zu recyceln (Reduce, Reuse, Recycle). Dies steht im Gegensatz zu einem linearen Produktionskonzept, bei dem die eingesetzten Materialien am Ende ihrer Lebensdauer entsorgt werden (Take, Make, Waste).

In dem von uns konzipierten Geschäftsmodell Loops within Loops haben Materialien eine fortlaufende Lebensdauer. Sie sollen so lange wie möglich im Einsatz bleiben und danach wiederverwendet oder recycelt werden, sodass nur noch sehr wenig Abfall anfällt. Unser langfristiges Ziel ist es, Materialien und Ressourcen so einzusetzen, dass gar kein Abfall mehr anfällt.

Unsere Leitlinie – die SDGs

Wir übernehmen Verantwortung und bekennen uns zu den Sustainable Development Goals (SDGs), den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Diese Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 sind die Basis unseres unternehmerischen Handelns und Bestandteil unserer strategischen Positionierung.

Nachhaltig produzieren und konsumieren

Wir fokussieren uns auf eine Nachhaltigkeitsstrategie, die auf einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen und einer cleveren Kreislaufwirtschaft basiert. So schaffen wir auf eine nachhaltige Art und Weise intelligente Räume zum Wohnen, Lernen und Arbeiten.

Industrie, Innovation und Infrastruktur – Maßnahmen zum Klimaschutz ergreifen

Gemeinsam mit Lieferanten und Mitarbeitenden entwickeln wir Räume, die den Menschen einen Mehrwert bieten und die Umwelt schonen ─ mobile Gebäude, die sich immer wieder den aktuellen Bedürfnissen anpassen.

Hochwertige Bildung, Gleichstellung aller Geschlechter sowie nachhaltige Städte und Gemeinden

Hohe ethisch-gesellschaftliche Maßstäbe bestimmen unser unternehmerisches Handeln in jeder Dimension. Als verantwortungs­bewusster Arbeitgeber legen wir Wert darauf, unsere Beschäftigten bei ihren Aufgaben bestmöglich zu unterstützen und zu motivieren. Vielfalt, Chancengleichheit und eine zielgerichtete Personalentwicklung sind grundlegende Bestandteile unserer Unternehmenskultur.

Unser Weg zu Net Zero

Hauptziel von ALGECO ist es, bis 2050 Net Zero zu erreichen: Wir wollen die gesamten Treibhausgasemissionen unserer Wertschöpfungskette im Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens auf Netto-Null reduzieren. Um dies zu erreichen, entwickeln wir vor allem unsere intelligente Kreislaufwirtschaft kontinuierlich weiter. Diese Strategie ermöglicht es ALGECO, Module mehrfach zu verwenden, Materialien zu recyceln und so den Ressourcenverbrauch zu reduzieren. Denn unsere Umwelt besitzt nur begrenzte Ressourcen, und diese Grenzen dürfen nicht ausgereizt werden, vor allem nicht dauerhaft.

Unser Net-Zero-Pfad beschreibt detailliert alle Strategien, Maßnahmen und Aktivitäten auf dem Weg zu Net Zero. Die Meilensteine im Überblick:

  • 2021

    Förderung von Elektro-Pkw.

  • Für Dienstreisen mit dem Pkw gilt eine maximale Geschwindigkeit von 130 km/h.

  • Die Beleuchtung in den Werkhallen wird auf LED umgerüstet.

  • 2022

    Für den Fuhrpark werden nur noch elektrische Neufahrzeuge angeschafft (Pkw, Vans und Stapler).

  • Lkw-Fahrer erhalten ein Training zum ökologischen Fahren.

  • Neue Reiserichtlinie: Keine Inlandsflüge mehr, für längere Geschäftsreisen ist die Nutzung der Bahn zu bevorzugen.

  • Umstellung auf HVO (Hydro-treated vegetable oil) in zwei Pilot-Depots für den internen Transport von Raummodulen. HVO erzeugt im Vergleich zu Diesel bis zu 98 Prozent* weniger CO2-Emissionen.

    *DEFRA 2022

  • 75 Prozent der Standorte werden mit Ökostrom versorgt.

  • 2023

    Acht Depots sind auf HVO umgestellt.

  • Einführung von ESG-Online-Trainings für alle Mitarbeitenden.

  • In der Logistik setzt ALGECO auf die ökologische Routenplanung.

  • Das 360°-Portfolio wird in Richtung Net Zero ausgerichtet (ALGECO Solar, Klimaanlagen).

  • 2024

    Anschaffung von vier E-Spreadern.

  • Die restlichen Depots werden voraussichtlich mit HVO versorgt.

  • Mit Energiemessungen werden weitere Einsparpotenziale erkannt und genutzt.

  • Das Rhein-Main-Depot Karlstein wird eröffnet.

  • 2030

    Die Scope-1-, Scope-2- und Scope-3-Emissionen sollen im Vergleich zum Basisjahr 2020 um 30 bis 40 Prozent sinken.

  • Weitere Maßnahmen zur CO2-Reduzierung, Versorgung mit erneuerbaren Energien.

  • Das Produktportfolio wird weiter auf Net Zero ausgerichtet.

  • 2050

    Net Zero in der gesamten Lieferkette, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen.

CO2 ist nicht das einzige Treibhausgas, das den Klimawandel antreibt. Weitere sind zum Beispiel Methan und Lachgas. Die Maßeinheit CO2-Äquivalente (CO2e) vereinheitlicht die Klimawirkung der unterschiedlichen Treibhausgase.

Sie haben ein Projekt oder möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Unsere Berater stehen Ihnen von Montag bis Freitag, 8:00 – 17:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten nutzen Sie bitte unser Onlineformular.

Wir rufen zurück Kontaktformular
Personen im Callcenter